Wo die Erde am Schönsten ist

Reisen zu Zielen im In- und Ausland

Reisen

Reisen

(c) congerdesign CC0/Pixabay

Aktuelles

Dienstag, 26. Mai 2020 - 11:51 Uhr
Nah statt fern - Stuttgart

Die Region Stuttgart wartet darauf, entdeckt zu werden. Insbesondere die Tourismusbranche hat die Auswirkungen des Coronavirus zu spürenbekommen. Angebot und Nachfrage waren wochenlang nicht vorhanden. Mit den Lockerungen werden derzeit wieder erste Angebote erlebbar gemacht, ein wichtiger Schritt zur neuen Normalität. Mit ihrer Restart-Kampagne „Nah! statt fern“ zeigt die Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH, welche Entdeckungen vor der eigenen Haustüre auf die Bewohner der Region Stuttgart warten.Gerade jetzt spielen Naherholung und Tagestourismus eine ganz besondere Rolle. Die in der Nähe liegenden touristischen Ziele haben an Wichtigkeit gewonnen und ersetzen so manche Urlaubsreise. Die regionale Marketingkampagne „Nah! statt fern“ nimmt daher ganz gezielt den Tagestouristen in den Blick und wendet sich in der Ansprache an die Einwohner der Region Stuttgart. „Wir können uns glücklich schätzen, derart viele Angebote in unserer Region vorzufinden. Bei genauerer Betrachtung ist die Region Stuttgart ein perfektes Zusammenspiel mehrerer ganz unterschiedlicher Erlebnisbereiche mit einer jeweils ganz eigenen Atmosphäre. Die Möglichkeiten für Unternehmungen sind nahezu unbegrenzt“, so Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH und Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH. „Mit unserer neuen Ansprache sollen die Bewohnerinnen und Bewohner ganz gezielt zu unbeschwerten Kurztrips indie Region inspiriert werden und Lust bekommen, Altbekanntes neu zu entdecken.“Lust auf Natur? Sehnsucht nach Kultur? Appetit auf Genuss? Wild auf Erlebnisse? Neugierig auf Großstadtdschungel? Reif für Tapetenwechsel? Unter diesen Erlebnisbereichen bündelt die neue Themensite die verfügbaren Angebote aus der Region Stuttgart. Die Seite wird – je nach Lockerung und entsprechenden Coronavorgaben – regelmäßig ergänzt. Stimmungsvolle Bilder, neue Kurzclips und lustmachende Texte laden die Bewohner ein,ihre eigene Region als Tourist zu erleben. Auch in den Kampagnenmotiven, mit denen in der ganzen Region Stuttgart geworben wird,spiegeln sich die Erlebnisbereiche wider.

Dienstag, 26. Mai 2020 - 10:49 Uhr
Kochen unter Cowboys

Texas kann nur Fleisch? Falsch! Insekten zum Frühstück, das mittägliche Grillfest in japanischer Gesellschaft und Chips im Open-Air-Saloon stehen hier auf der Tageskarte. Und ist die feste Grundlage erstmal geschaffen, profiliert sich der Lone Star State als Wein- und Bierproduzent – natürlich nicht ohne Zuhilfenahme deutscher Braukunst. Eine kulinarische Reise beginnend bei beliebten Traditionen bis hin zu wundersamen Gaumenskurrilitäten.

Von Mex nach Tex

So wie sich ein jeder gern von Omas Küche inspirieren lässt, hat sich Texas ein paar Küchenkniffe von den Mexikanern abgeschaut – damals, als der Lone Star State noch zu dem Land gehörte, mit dem es sich heute eine Grenze teilt. Was einst lediglich als Spitzname der texanisch-mexikanischen Eisenbahn diente, ist heute – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Munde: Zu den bekanntesten Produkten der Tex-Mex-Küche zählen Mais- und Weizen-Tortillas, aus denen Enchiladas, Burritos, Fajitas und Flautas gezaubert werden, doch am berühmtesten ist wohl das Chili con Carne. Zwar ist der Geburtsort umstritten, jedoch wird eine Stadt auffallend oft mit dem feurigen Gericht verbunden: San Antonio, einst lediglich ein Ort für Durchreisende, die auf schnelle, günstige Mahlzeiten an mobilen Verkaufsständen angewiesen waren. Einige davon erregten durch ihre bunten Laternen und die „Chili Queens“ – meist mexikanischstämmige Verkäuferinnen – besonderes Aufsehen, und natürlich hatten sie das heute so beliebte Chili con Carne auf dem Speiseplan, welches beim alljährlichen „Return of the Chili Queens“-Festival in San Antonio immer wieder auflebt. Seit 1977 ist es zudem das offizielle „State Dish“ des Bundesstaats Texas. Zahlreiche Kochwettbewerbe, die sogenannten „Chili Cookoffs“, bei denen das beste Chili prämiert wird, befeuern das Gericht zusätzlich.

Grillen mit Stäbchen: Texas‘ skurrile Gaumenexperimente

Gutes Essen verbindet – im wahrsten Sinne des Wortes. Seit Januar 2017 brilliert in der Hauptstadt Austin die Fusionsküche, verbinden die Eigentümer und Küchenchefs des Restaurants „Kemuri Tatsu-ya“ doch japanische Spezialitäten mit traditionellem Barbecue und setzen bei der Innenausstattung auf texanische Elemente inmitten einer urigen asiatischen Kneipe. Indes funkelt und leuchtet es in der Silberminen-Geisterstadt Terlingua im texanisch-mexikanischen Grenzgebiet. Mit seinen rund 100 Einwohnern ist es mit seinem „Starlight Theatre“, beheimatet in einem einstigen Open-Air-Gebäude mit Blick auf den Sternenhimmel, ein echter Geheimtipp für hungrige Romantiker. Die Karte lockt mit typischen Tex-Mex-Gerichten und verschiedenen Burgerkreationen. Von romantischen Sternstunden direkt in den Dschungel führt derweil das „Xochi Restaurant“ in Houston. Hier werden nämlich zu typisch mexikanischen Speisen wie dem Queso del Rancho nicht etwa Tortillachips gereicht, sondern Heuschrecken, Zikaden und Würmer. Und wem das noch nicht proteinreich genug ist, der zieht weiter nach Amarillo in die „Big Texan Steak Ranch“: Wer das knapp zwei Kilogramm schwere Steak inklusive Beilagen in einer Stunde aufisst, muss nichts dafür bezahlen. Guten und vor allem großen Appetit!

Hopfen und Malz, Texas erhalt’s!

Wer gut isst, muss auch ordentlich trinken. Tatsächlich tummeln sich in Texas, das eigentlich nicht mit des Deutschen liebsten Getränks assoziiert wird, zahlreiche Brauereien mit Dutzenden Bieren vom Fass, Braumeister, Bierrouten und innovative sowie kreative Rezepten. Doch Bier wäre kein Bier, hätte nicht ein Deutscher seine Hände im Spiel – und in Texas gibt es sogar äußerst viele Braumeister mit deutscher Herkunft. Die „Lone Star Brewery“ in San Antonio beispielsweise wurde bereits 1883 von dem deutsch-amerikanischen Unternehmer Adolphus Busch gegründet und galt als die erste große maschinelle Brauerei in Texas. Nach dem Ende der Prohibition nahm der Münchner Braumeister Peter Kreil mit einer eigens kreierten Formel das Zepter in die Hand und schuf 1933 das texanische Nationalbier.

Wein auf Bier, das lob ich mir

Der Trauben- steht dem Gerstensaft in Texas in nichts nach. Der Staat brilliert als älteste Weinregion und fünftgrößter Weinproduzent der Vereinigten Staaten mit einer Anbaufläche von über 1.700 Hektar verteilt auf acht Gebiete mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung. Mit dem jährlichen „Texas Wine Month Trail“ wird die Weinsaison in Texas eingeleitet. Zwischen dem 1. und 31. Oktober haben Weinliebhaber die Möglichkeit, verschiedene Weingüter entlang der ausgeschilderten Weinroute zu besuchen. Bei Weinproben und Seminaren können sie neueste Weinkreationen probieren oder auch die Arbeit in den Weinkellereien und Weinbergen kennenlernen. Auch Fredericksburg, die deutsche Auswandererstadt, ist für den Weinbau bekannt.

Anmelden

Reisen nach Erscheinen

Bukarest Die rumänische Hauptstadt begrüßt den Reisenden mit einem Verkehrstau, der den Verkehr vom Flughafen ins Zentrum fast zum Erliegen bringt. Zähflüssig bahnen sich Busse, LKWs und der Individualverke...

Stratford-on-Avon Schon bei der Anreise nach Stratford-upon-Avon merkt der Besucher, dass Englands Herz irgendwo hier schlagen muss. Verschwenderisch blühende Gärten, Häuser im elisabethanischen Landhaus-Stil man ...

Sommerfrische Åland Der Vermesser würde diese Werte nennen: 60 01,8' N, 19 53,1' E. Nur 3 Seemeilen liegt die Schäre Kobba Klintar von Ålands Hauptstadt Mariehamn entfernt. Die ehemalige Lotsenstation ist wie viele ...

Frischer Fisch vor der Hütte Ob Angelurlaub klassisch skandinavisch oder auf neuen Pfaden: Das neue Angelmagazin von NOVASOL bündelt speziell für Angler ausgestattete Ferienhäuser in neun Ländern Europas. Neben den beliebten A...

Zur Konferenz nach Grönland? Mit dem Kajak durch die Eisberge, mit dem Hundeschlitten übers Eis oder Angeln am Fjord: Grönland bietet außergewöhnliche Erlebnisse für Führungskräfte, Geschäftspartner, wichtige Kunden und Mitarb...

Landschaftskunst und Kultur Kunterbunt und lebendig wird der Sommer rund um die grüne Stadt Apeldoorn im Herzen der Niederlande. Unter dem Motto Kultur, Garten und Landschaft laden bis zum 28. September Ausstellungen, Parks, ...

Wochenendtrip nach Island Ein Kurztrip nach Island ist erschwinglich geworden. Zu verdanken ist dies unter anderem dem isländischen Billiganbieter Island Express, der mit seinen Preisen teils bis zu 80 Prozent untern dem An...

Entlang des Ebro Der Fluss ist emblematisch für Spanien, gab er doch der iberischen Halbinsel und den Iberern ihren Namen: der Ebro. Wild und ungestüm bricht er in den Bergen Kantabriens ans Licht und entwickelt si...

Apulien und seine Weine Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts verkaufte Leone de Castris seine offenen Weine vor allem nach Amerika, Deutschland und Frankreich. Mitte der 20er Jahre begannen Piero und Lisetta Leone de Castr...

Architektonische Franche-Comté Auf den Spuren berühmter Architekten und Bauherren wandeln Gäste in der Franche- Comté im Osten Frankreichs an der Grenze zur Schweiz. In dem kleinen Ort Ronchamp kommen beispielsweise Liebhaber mo...

Reisen nach Alphabet

Schulze, DuMont Direkt Krakau Auf Tauchstation in den Untergrund gehen die Krakauer immer dann, wenn Live-Jazz, Klezmermusik oder Kabarett in Kellerkneipen und Künstlertreffs locken. Aber der Untergrund von Krakau hat noch mehr...

Sizilien - Nero d'Avola Der Rotwein aus der Gegen von Avola hatte schon früh seinen guten Ruf weg, als Nero d'Avola ist die Rebsorte heute DER große Rotwein Siziliens. Nachdem die Insel lange Zeit durch undurchsichtige Mafiageschichten und eine Massenproduktion mit geringer Qualität bekannt war, hat sich das Bild Siziliens in den letzten Jahren massiv gewandelt. Es sind nicht mehr einzelne Leuchttürme wie Regaleali von Tasca di Almerita, Planeta und Duca die Salaparuta, sondern überall auf der Insel setzt ein neues Qualitätssreben ein, das sich bemerkbar macht durch einige der modernsten Keteranlagen Italiens. Dass heute einige der 3 Gläser-Weine des Gambero Rosso dort ihre Heimat haben verwundert nicht bei der kräfigen Sonne, die den Weinen des Südens viel üppige Frucht verschafft.

Slowenische Gastfreundschaft Viele deutsche Weinfreunde kennen die erstklassigen Weißweine aus dem italienischen Friaul. Doch nur wenige wissen, dass der Weinbau auf beiden Seiten der Grenze zu Slowenien eine lange Tradition h...

Sommerfrische Åland Der Vermesser würde diese Werte nennen: 60 01,8' N, 19 53,1' E. Nur 3 Seemeilen liegt die Schäre Kobba Klintar von Ålands Hauptstadt Mariehamn entfernt. Die ehemalige Lotsenstation ist wie viele ...

Sterneküche im Südwesten Frankreichs Toulouse begrüßt uns mit einem übergroßem Flughafen, der wohl der benachbarten Airbus-Basis geschuldet ist, denn ansonsten geht es in der viergrößten Stadt Frankreichs eigentlich recht beschaulich ...

Stille finden - Turracher Höhe Anfangs vermutet man gar nicht, dass man dort oben - knapp 1800 Meter über dem Meer - Ruhe findet, denn die Passstrasse, die Kärnten und die Steiermarkt verbindet, ist ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer aus ganz Europa, die an Wochenenden mit ihren schweren Maschinen im Minutentakt knatternd über die Landstrasse rollen und bei Erholungsbedüftigen Aggressionen auslösen können. Teilweise muss man sich die Stille rückerobern. Das Wohlfühlhotel Hochschober mit dem engagierten Wirtspaar Leeb und Klein tut alles, um dem Gast den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Stratford-on-Avon Schon bei der Anreise nach Stratford-upon-Avon merkt der Besucher, dass Englands Herz irgendwo hier schlagen muss. Verschwenderisch blühende Gärten, Häuser im elisabethanischen Landhaus-Stil man ...

Strohmaier, DuMont Direkt Porto Viele Portugiesen sind sich darin einig: Nur am Atlantik wollen sie leben, und die Portuenser lieben in ihrer Stadt deren mediterranes Flair und den kühlen Charme, die junge Street-Art und die alte...

Tauern mit dem Motorrard Die NationalparkRegion Hohe Tauern Osttirol liegt südlich des Alpenhauptkamms und ist mit ihren überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden das Mekka für Motorradfahrer. Kantige Bergformationen, lieb...

Teneriffa Der Wein steigt in das Gehirn, macht es sinnig, schnell und erfinderisch, voll von feurigen und schönen Bildern." Bereits Shakespeare war Anfang des 16. Jahrhunderts dem Wein Teneriffas verfallen u...

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20   »

(c) Connaisseur & Gourmet 2020