Zu Gast (nicht nur) in Euopas Weinregionen

Spannende unbekanntere Ziele entdecken

Mit dem Husky-Express im Heidiland

Sie zählt zu den malerischsten Gegenden der Schweiz. Die Ferienregion Heidiland eröffnet eine Urlaubswelt wie im Bilderbuch. Am Flumserberg kommen neuerdings nicht nur Skifahrer und Snowboarder in Fahrt. In der größten Wintersportregion der Ostschweiz hat sich ein „Partner mit der kalten Schnauze“ Aufmerksamkeit verschafft, der Siberian Husky als Schlittenhund. Die ausdauernden Hunde ziehen die Schlitten durch die herrliche Winterlandschaft auf der Hochebene Madils, immer begleitet von erfahrenen Schlittenhundeführern, so genannten Mushers, die Gäste mit dem Verhalten der Tiere, dem Schlitten, der Fahrtechnik und den gebotenen Kommandos vertraut machen. Das „tierische“ Freizeitangebot bietet dabei eine breite Palette an interessanten Aspekten, von der Einführung ins Musherleben, über Passagier- und Tandemfahrten bis hin zum romantischen Fondueplausch. Bei speziellen Honeymoonfahrten können verliebte Paare ihren Hundegespannen und ihren Gefühlen gleichermaßen freien Lauf lassen. Auch in der Region Amden-Weesen, der Sonnenterrasse hoch über dem Walensee, führen die blauäugigen Begleiter durch die traumhafte Landschaft. Bei einer Schneeschuhtour mit den Siberian Huskys zeigt ein Musher, wie man die aufgeweckten Tiere mit einem Hüftgurt führt.

So sind Mensch und Tier miteinander verbunden und überwinden jede Steigung, als wäre es eine simple Liftfahrt. Das dreistündige Hundeschlittenvergnügen kostet am Flumserberg als Einführung ins Musherleben mit Passagier- oder Tandemfahrt rund 96 Euro pro Person, reine zweistündige Passagierfahrten sind bereits für 26 Euro pro Person oder 45 Euro pro Paar zu bekommen. Wer seine Flitterwochen mit einer Honeymoonfahrt mit Fondue krönen möchte zahlt dafür 85 Euro.

Auch der Pizol, der Hausberg des Genießerorts Bad Ragaz hat aufgerüstet. Fernab vom Massentourismus bietet das traditionsreiche Skigebiet 40 abwechslungsreiche Pistenkilometer. Nit der neuen 8er-Gondelbahn geht es ohne Warteschlangen bis auf 2227 m Höhe. Die Talstation mit ihren 600 Parkplätzenm ist nur drei Minuten von der Autobahn entfernt. Im Dezember eröffnet der neue Snowpark mit technischen Raffinessen und Attraktionen und wer mächte kann im neuen Restaurant Aurea schlemmen. Mitr dem kostenlosen Zubringerbus vom Bahnhof Bad Ragaz sind auch Bahnreisende gut versorgt.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017