Die besten Spirituosen

Der Lufthansa Cocktail kehrt zurück

Das Prinzip abgefüllter Cocktails ist in der Welt der Spirituosen keineswegs neu Schon im 19. Jahrhundert füllten erste Bartender Cocktails ab, um ihren Gästen den Genuss zuhause oder unterwegs zu ermöglichen. Ab 1912 vermarktete die amerikansiche Heublein Company sie als „Club Cocktails“. Heute feiert das Abfüllen von Cocktails seine Renaissance. Durch das Vormixen der Cocktails ergeben sich Zeit- und Qualitätsvorteile, da auch ungeübte Bartender so eine kontinuierlich hohe Qualität der Drinks garantieren können und der Gast jederzeit und überall Premium-Cocktails genießen kann.

Durch das Reifen der aus Markenspirituosen gemixten und unfiltrier tin Glasflaschen abgefüllten Cocktails ergibt sich eine Abrundung des Geschmacks, wobei aber im Gegensatz zur Lagerung in Holzfässern kein neuer Geschmack hinzukommt. Der Prozess verleiht dem Cocktail einen komplexen, runderen und weicheren Geschmack.

Die ehemaligen Bartender Bastian Heuser und Steffen Lohr haben jetzt einen ehemaligen großen deutschen Namen in Sachen abgefüllter Cocktail wiederauferstehen lassen. Schon kurz nach Wiederaufnahme des Flugbetriebs im Jahr 1955 bot die Kranichlinie ihren First Class-Gästen eigens entwickelte Cocktails an Bord an.

Dabei wollte man die Qualität hoch halten und Platz sparen und nutzte deshalb nach erprobten Rezepten aus Markenspirituosen gemischte Cocktails. Besonders der aus Champagner und Orangen-Aprikosen-Likör zubereitete Lufthansa-Cocktail war in den 1960er und 1970er Jahren beim Jetset so beliebt, dass er von dem Lizenzpartner, der damals wohlbekannten Spirituosen-Firma Mampe, auch für den Handel in an einen Cocktail-Shaker erinnernden Flaschen abgefüllt wurde. Wie das Fliegen verlor nicht nur Mampe, sondern auch der Cocktail zunehmend an Exklusivität und wurde später stillschweigend eingestellt, bis er 2005 ein Comeback als Lizenzprodukt der Berentzen-Gruppe erlebte. 2015 übernahmen dann Heuser und Lohr die Rechte und konzipierten nach dem Motto "Wherever you are, your favorite cocktail is here."eine Auswahl a First-Class-Cocktails auf der Basis von nicht genauer genannten Markenspirituosen. Die Cocktails bekommt man zu Preisn zwischen 25 und 34 Euro pro 0,5-l-Flasche im Handel oder im Internet.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017