Zu Gast (nicht nur) in Euopas Weinregionen

Spannende unbekanntere Ziele entdecken

Crémant d'Alsac

Der Crémant d’Alsace ist ein eleganter, blaßgoldener, feinperliger, spritziger und trockener Sekt. Seine ausgeprägte Persönlichkeit und sein hoher Qualitätsstandard brachten ihm Erfolg im Elsaß, in den anderen französischen Regionen und im benachbarten Ausland. Heute steht der Crémant d'Alsace an erster Stelle unter den in Frankreich getrunkenen AOC-Sekt. Bereits Ende des 19. Jahrhundertes wurden im Elsaß Sekt im traditionellen Flaschengärungs-Verfahren erzeugt. Diese Tradition, weniger lebendig während der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts, hatte sich dennoch bis zur offiziellen Anerkennung durch das Dekret vom 24. August 1976 weiter erhalten.

Der Crémant d’Alsace verdankt seine Finesse und seinen Charakter der Persönlichkeit der Elsässer Reben. Er profitiert von den privilegierten Bedingungen des elsässischen Anbaugebietes: trockenes und sonniges Klima, die Ausrichtung der Weinberge zur aufgehenden Sonne und bestimmte geologische Merkmale. Alle Trauben für die Crémant-Erzeugung stammen aus dem Gebiet der Appellation Alsace Contrôlée; sie werden meistens ganz am Anfang der Weinlese geerntet, zu einem Moment, wo die Reben für die Sektbereitung die besten Eigenschaften haben (Säure, Harmonie, Ausgeglichenheit, Spritzigkeit).

Die Crémants d'Alsace werden aus einer oder mehreren Rebsorten erzeugt: Die Mehrzahl der Blanc de Blanc-Crémants (weiße Weine aus weißen Trauben) wird auf Pinot Blanc-Basis erzeugt, eine Rebsorte, die Frische und Geschmeidigkeit vereinigt. Der Riesling verleiht der Cuvée eine lebendige, mehr fruchtbetonte Note, voller Eleganz und Noblesse. Körper und Reichtum bezieht der Crémant d’Alsace aus der Tokay Pinot Gris-Traube. Der Chardonnay verleiht dem Crémant d'Alsace Spritzigkeit und Rasse. Der Pinot Noir schließlich ist die Rebsorte, aus der der Crémant d’Alsace Rosé entsteht und, sehr selten, ein Blanc de Noir (der Pinot Noir ist eine blaue Rebsorte mit weißem Saft), voll Charme und Feinheit.

Die Weine, die für die Crémant-Erzeugung vorgesehen sind, dürfen nur aus weißen oder roten Trauben stammen, die im Anbaugebiet Elsaß, wie es in der Verordnung vom 2.11.1945 festgelegt wurde, gelesen wurden. Das Datum der Lese für die AOC Crémant d’Alsace wird vom Comité Régional d’Experts des Vins d’Alsace festgelegt. Dieses Datum liegt generell einige Tage vor dem Leseanfang der AOC Alsace.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017