Zu Gast (nicht nur) in Euopas Weinregionen

Spannende unbekanntere Ziele entdecken

Belgisches Restaurant ist die Nr. 1 in Europa

Über ein Ranking von Restaurants kann man geteilter Meiung sein. Oft fehlt beim internationalen Wettbewerb die Vergleichbarkeit und allgemeinverbindliche Bewertungsregeln. Dennoch gibt es nicht nur Gault Millau und Michelin, die rund um den Globus Restaurants testen, sondern auch diverse andere Gremien, hinter denen nicht selten die Lebensmittelindustrie steckt. Da kann man fast froh sein, wenn auch echte Menschen mit einem Hang zur guten Küche Restaurants testen. Auch der Amerikaner Steve Plotnicki ist solch ein Feinschmecker. Der Gründer der Internetplattform Opinionated About Dining, hat jetzt seine inzwischeen zum dritten Mal erscheinende Liste der 100 besten europäischen Restaurants vorgestellt. Spitzenreiter ist für ihn das Restaurant In de Wulf aus dem belgischen Heuvelland. Auf Platz zwei und drei stehen das Restaurant Troisgros aus dem französischen Roanne sowie das Quique Dacosta Restaurante aus Dènia in Spanien. Deutschland ist mit insgesamt elf Restaurants auf dem Trend-Index vertreten: Dabei erreichte das Restaurant Amador mit Platz sechs das beste Ergebnis, gefolgt von den Restaurants Vendôme (Platz 18), la vie (Platz 22), Schwarzwaldstube (Platz 33), Schloss Berg (Platz 36), Aqua (Platz 58), Tim Raue (Platz 62), Restaurant Barreiss (Platz 72), Waldhotel Sonnora (Platz 80), Residenz Heinz Winkler (Platz 90) und Tantris (Platz 96). Unangefochtener Spitzenreiter im Ländervergleich ist und bleibt Frankreich mit 34 Platzierungen. Von den insgesamt 12 europäischen Ländern, die auf der Liste vertreten sind, steht Spanien mit 13 Platzierungen an zweiter Stelle, Deutschland kommt nach Italien mit insgesamt elf Platzierungen auf den vierten Platz. Die gesamte Liste kann online unter 2014.opinionatedaboutdining.com/de eingesehen werden.

Für die europäische Top 100-Liste haben insgesamt 4.300 Mitglieder mehr als 140.000 Restaurantbewertungen abgegeben. So viele wie nie zuvor. Mitglied werden und damit Bewertungen abgeben kann übrigens jeder, der eine Leidenschaft für gutes Essen hat und mitteilen möchte, in welchem Restaurant er was gegessen hat und ob, beziehungsweise warum, er gerade dieses Restaurant empfehlen würde. Auf diese Art und Weise werden die verschiedensten Restaurants nach Faktoren wie dem Preis-Leistungsverhältnis sowie der Art und Häufigkeit der Bewertungen in der Liste zusammengefasst. Ein Missbrauch durch Falschbewertungen, wie bei den diversen Reiseportalen üblich, wird allerdings auch dabei nicht zu verhindern sein.

„Opinionated About Dining basiert auf den Empfehlungen ganz normaler Konsumenten“, sagt Plotnicki. „Sie lieben Essen und haben Freude daran, ihre Vorlieben, Abneigungen und Erfahrungen mitzuteilen. Dabei ist es das Feedback aus erster Hand, das unserer Top 100-Liste zugrunde liegt. "Die Ergebnisse aus Europa erwarte ich immer mit großer Spannung, denn sie gibt mir Jahr für Jahr ein ganz besonderes Gefühl für neue Trends in der Gastronomie. Die Europäer sind unglaublich vorausschauend und in diesem Jahr ist das nicht anders. Sie schätzen besonders die moderne Gastro-Szene, das zeigt auch die Platzierung des Restaurants In de Wulf an der Spitze der Liste", erklärt Plotnicki. "Besonders interessant ist es aber auch zu sehen, dass Restaurants mit klassischer französischer Küche ein kleines Revival erleben“, so Plotnicki weiter.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017