Unsere Weintipps

Unsere Weinempfehlungen

Hagnauer Burgstall Grauburgunder 2013

Hagnauer Grauer Burgunder

Hagnauer Grauburgunder Burgstall 2013

Jochen Sahler, der junge dynamische Kellermeister der Hagnauer Winzergenossenschaft, steht mit seinem Team für Kellerwirtschaft in bewährter Tradition mit frischem Einschlag... Ein jugendlicher, typischer Grauburgunder aus Baden mit jugendlich schlankem Duft, klarer Frucht und Mineralität und einem Anklang von Apfel und Banane. Durch das gute Bodensee-Klima gibt es für die Trauben im Frühjahr eine späte Blüte und durch den Föneinfluss im Herbst es eine gute Reife.

Kontrolliert umweltschonender Weinbau, der einen herrlichen Grauburgunder hervorbringt. Von der Farbe dichtes Strohgelb, eine nussig-weiche Burgunderart. Er ist der klassische Speisenbegleiter, der immer "seinen Mann steht". Ob zu kräftigem Fisch, Lamm, Wildgeflügel und Jungwild aber auch zu gebratenem Spargel mit Pilzen und Sahne.

Singing Grüner Veltliner 2013 Lorenz V + Sophie

Singing Grüner Veltliner 2013

Singing Grüner Veltliner 2013, Laurenz V. Sophie

Der Titel des Weins aus dcer Zusammenarbeit des österreichischen Winzers und Grüner Veltliner-Spezialist Laurenz Maria Moser und seiner Tochter Sophie ist schon Programm! Der gerade auf den Markt gekommene jugendlich harmonische Laurenz & Sophie Singing Grüner Veltliner 2013 steht an Leichtigkeit und Lebensfreude seinen Vorgängern in nichts nach. Mit feinem Apfel-, Pfirsich-, und Zitronenaroma, welche eine leichte Fruchtsäure erzeugen. Das V. hinter dem Namen des Vaters steht für die fünfte Generation als Winzer. Ein großes Weingeschlecht, denn sein Großvater Lenz Moser III. ist der Pionier der Hochkultur des österreichischen Weinbaus, der mit seinem neuartigen Reberziehungssystem die unrentabel gewordene Stockkultur seit Ende der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts den Weinbau seiner Heimat den entscheidenden Impuls gab.

Inspiriert wurde der Singing Grüner Veltliner von Tochter Sophie, der sechsten Generation und erfreut sich als trendig leichter Veltliner großer Beliebheit, da er ideal bei den herrschenden Sommertemperaturen getrunken werden kann, wo er ein leichtes Essen begleitet. Schön sind die leichten Apfel- Pfirsich- und Zitronenaromen mit einem Hauch weißem Pfeffer. Der Wein stammt aus dem niederösterreichischen Kamptal. Über die Hälfte der 4000 Hektar Rebfläche sind mit Grünen Veltliner bestockt. Die kalte Luft im Kamptal verzögert die Reife und läßt die Trauben reifer und jünger wirken. Es gibt dem wein schöne Frische und Fruchtigkeit

Champagner Jacquart Rosé

Champagner Jacquart Rosé

Champagner Jaquart Rosé Brut

Die Grundstruktur des Champagner Jacquart Rosé ist die selbe wie beim klassichen Brut Mosaique, doch 15 bis 18 Prozent Pinot Noir-Zugabe und eine leichte Dosage von 10 Gramm pro Liter machen daraus einen ganz eigenständigen Wein mit einem schönen lachsfarbenen Ton. Die feine Note des Chardonnay die mit 35 bis 40% die Cuvée dominieren, wird komplettiert durch Pinot Meunier mit 25 bis 30% für die Fülle und 30 bis 35 % Pinot Noir für den Körper.

Im Glas steigen zarte Perlen ermpor und enthüllen fruchtige Aromen von kleinen roten Beeren. Der Champagner besticht durch ein Bukett voller Finesse, ist frisch, harmonisch und kraftvoll am Gaumen und bietet ein schönes Finale mit überraschenden Aromen von Pfirsich und Aprikose. Er paßt gut als Aperitiv, als Begleiter zart gewürzter und mit Früchten dekorierter Gerichte. Auch eine Suppe aus roten Früchten mit grünem Kardamom könnte man sich im Sommer gut als Begleiter vorstellen, räsoniert der französische Sommelier Stéphane Duchiron.

Andreas Bieselin Weisser Burgunder 2012

Bieselin Weisser Burgunder

Andreas Bieselin. Weißer Burgunder 2012 trocken

Bieselins Weingut liegt in Ettenheim im Breisgau des Anbaugebiet Baden. Nach seiner Lehre im Weingut des kürzlich verstorbenen großen Winzers Bernhard Huber in Malterdingen sammelte er Praxis im Weingut Poggio al Sole in der Toskana gründete er es im Jahre 2002 gemeinsam mit seiner Frau Olivia. 4,5 Hektar Weinberge gehören ihm, zusätzlich bewirtschaftet er 6,5 Hektar im Auftrag der örtlichen Winzergenossenschaft. Für die optimale Sonne hat er terrassierte Flächen wieder in Steillagen umgewandelt und achtet bei Neupflanzungen auf strengste Klonenselektion. Meist sind es Weißweinsorten wie Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Auxerrois, Chardonnay und Muskateller, die er anbaut, aber 40% beträgt dennoch der Anteil an Rotwein wie Spätburgunder, Merlot und Cabernet Franc. Wie sein Lehrmeister achtet Bieselin auf strenge Beschränkung des Ertrags, um nur das bestes Lesegut zu verwenden. Chemie ist verpönt im Weinberg und Keller und einige seiner Weine baut er nicht im Stahtank, sondern im Barrique aus.

Bei dem Weißen Burgunder 2012 aus dem Weingut von Andreas Bieselin dominiert jugendliche Frische und Lebendigkeit. Seine Duft- und Geschmackskombination von feinen Mineralnoten, fruchtiger Frische nach Litschi, Eisbonbon Mirabellen, grünem Apfel, Birne, frischem Laub und Hagebutte sowie seine freche Säure fordern uns beim Verkosten heraus. Er provoziert wie ein 17 oder 18 jähriger, doch seine vorgebrachten Argumente sind stichhaltig. Er ist fest in der Struktur, fleischig und voll im Geschmack, geradlinig, und geradeaus. Er ist Es macht Spaß mit ihm zu diskutieren. Dazu braucht es meist mehr als ein Glas. Nach dem 2. und 3. Schluck wird er runder, dichter und zugäglicher und irgendwann schließt sich der Kreis und es kommt zu einem nicht enden wollenden Zwiegespräch.

Hagnauer Burgstall Spätburgunder Rosé 2013

Hagnauer Spätburgunder Rosé

Hagnauer Burgstall Spätburgunder rosé 2013

Ein Wein mit einem leuchtend tiefem Rose. Im Bukett frische herbe Fruchtakzente von roten Beeren, die sich am Gaumen aromenreich fortsetzen, beschwingt durch frische Säure, unterlegt mit dezentem Tannin. Geradlinig und animierend. Ein würzig-fruchtiger Roséwein, der gut mit Speisen mit Räucheraromatik harmoniert, geräuchertem Bodensee-Saibling, Lachsforellencreme oder auch Schwarzwälder Hausmacherschinken.

An heißen Sommertagen ist er zum Barbecue ein Allrounder, der prima und unkompliziert zu gegrilltem Fisch, krossem Fleisch oder mediterranem Gemüse paßt.

Silly Wein Sauvignoin Blanc 2012

Silly Weine

(c) Pures Leben

Silly Sauvignon Blanc 2012

"I’m Silly – aber der Wein ist gut!" sagen sich Dietmar und Gerald Silly, die das Familienweingut in vierter Generation betreiben und spielen dabei ein wenig mit der Sprache, die englischsprachige Weinfreunde beim Familiennamen aufhören läßt. Bei der Vielzahl an hervorragenden Weinen und Weinbauern in der Steiermark muss man schon ein wenig verrückt sein, wenn man trotzdem Weinbauer werden will. Doch die Weine der jungen Winzer sind gar nicht schlecht. Die beiden Brüder stehen auch für "Pures Leben" und wer will, kann sich bei ihnen auch für die Urlaubstage in sigenannten Lagen- oder Premiumhäusern einquartieren, die sie in traumhaften Lagen der Südsteiermark als Winzerhäuser und Weinstöckl verteilem. Die Weinstöckl sind kuschelige Nester für Zwei mit viel Liebe und Komfort ausgestattet.

Im Themenhaus für 2 bis 4 Personen mit außergewöhnlicher Architektur an einzigartigen Naturschauplätzen errichtet steht Wohlfühlen, Wärme und Wasser im Mittelpunkt des Wohnkonzeptes und alle Häuser verfügen über Entspannungsbereiche mit Sauna und Außenbecken. Doch zurück zum Wein. Der Weingarten des Weinguts Silly liegt in Slowenien in Plac (Zieregg) – gleich hinter der Grenze zur Steiermark. Daneben liegt das idyllische Berghausen und diese optimale Lage lässt von Jahr zu Jahr hervorragende Weine in diesem Teil des Landes heranreifen. 2009 wurde der Weingarten um 1,5 ha am Grassnitzberg erweitert und liefert erstmals mit dem 2012er einen Sauvignon blanc in Top Qualität. Gleich der Anfangswein war ein lupenreiner Vertreter seiner Art und man schmeckt heraus, dass Dietmar Silly viele Jahre Erfahrung auf Schloss Seggau gesammelt hat, dem größten und ältesten Weingut der Steiermark.

Casa da Ínsua Vinho Tinto Colheita 2008

Casa da Ínsua

Casa da Insua Dao, Colheita Vinho Tinto 2008

Am Rande des Anbaugebiets Dao, etwas 25 Kilometer entfernt von Viseu, liegt die Casa de Ínsua in einem barocken Schloss, das auch als 5-Sterne-Luxus-Hotel Gäste beherbergt. So viel Pracht brachte im 18. Jahrhundert sein Bauherr Luis de Albuquerque Pereira de Mello e Cáceres, der Gouvernör und Generalkapitän des im Herzens Südamerikas liegenden Gebiets von Cuiabá und Mato Grosso. Noch immer finden sich Überreste des Vorgängerbaus, wie die Kapelle und die schöne Terrasse. Ausgestattet mit den Mitbringseln aus Brasilien wie Waffen und Jagdgerät der indogenen Stämme des Landes ist das Hotel auch ein Museum und jedes der Zimmer des Hotels ist nach einer historischen Persönlichkeit benannt, die mit der Casa da Ínsua zusammenhängt. Die Umgebung ist wunderschön, alles wurde liebevoll renoviert und bestens auf den heutigen Standard gebracht. Die offiziellen Räumlichkeiten sind mit kostbaren Antiquitäten, Möbeln und Tapisserien dekoriert und man schläft in Zimmern im Stil des Hauses sehr ruhig. Ein kleines Paradies sind die das Schloß umgebenden Gärten, getrimmter Buchsbaum so weit das Auge reicht, Teiche, Schwäne, Blumen, alte Bäume und schöne Ausblicke auf das umliegende Land.

Wer Zeit hat kann am Pool den Tag genießen. Die impossante Fassade des Hauses ist heute Markenzeichen des Hotels und auch der Weine des Weinguts. Für Weinliebhaber hat man ein „Gourmet & Wines“ Programm entwickelt, das neben der Unterbringung ein Menü mit hauseigenen Weinen und geführten Touren durch die Weinberge und den Weinkeller beinhaltet. Zur Lese ist auch die Teilnahme an der Traubenernte und der Weinproduktion mit Weinproben inkludiert.Der Tinto Colheita 2008 mit 13,8 % Alkohol ist jetzt auf dem Höhepunkt, kann aber auch noch etwas liegen. Er wurde komponiert aus Cabernet Sauvignon, Touriga Nacional und Alfrocheiro Preto und wear zuvor sechs Monate in amerikansicher und französischer Eiche. Er zeigt eine schöne Eleganz, komlexe Aromen von reifen Früchten mit festen und ausbalancierten Tanninen und einem langen und harmonischen Abgang. Sein Nachfolger, der 2010er ist jetzt für 7 Euro ein guter Kauf.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017