Zu Gast (nicht nur) in Euopas Weinregionen

Spannende unbekanntere Ziele entdecken

Landschaftskunst und Kultur

Kunterbunt und lebendig wird der Sommer rund um die grüne Stadt Apeldoorn im Herzen der Niederlande. Unter dem Motto Kultur, Garten und Landschaft laden bis zum 28. September Ausstellungen, Parks, Kunstprojekte, Fahrrad- und Wanderroute sowie Symposien zu einer farbenprächtigen, lustvollen Auseinandersetzung mit Natur und Landschaft ein. Ein Bus sorgt für die gute Verbindung der einzelnen Triennale- Veranstaltungsorte. Was erwartet die Besucher? Erste Eindrücke:

Im Rausch der Blüten


Garantiert keine Tulpen, sondern die prächtigsten Sommerblumen der Welt blühen entlang der 1, 5 Kilometer langen Royale Mile im Park Berg en Bos am Rande von Apeldoorn. Eine rubinrote Sonnenbraut lässt ihre dunkle Pracht erahnen, während die lila Verbene bereits in wunderbarer Blüte steht.

Zehn renommierte europäische Landschaftsarchitekten haben zahlreiche Blumen – für jeden Architekt war eine Farbe bestimmt – in orange, lila, weiß oder gelb zu einer wahrhaft königlichen Farbenpracht geformt. Jede Woche entfaltet aus den 50.000 eingepflanzten Blumenzwiebeln eine neue Sorte ihre Schönheit. Jacqueline van der Kloet, Kuratorin der Royale Mile und selbst verantwortlich für die lilafarbenen Blumen, ist sich sicher: „Hobbygärtner werden mit einer Liste von Blumen nach Hause gehen, die sie selbst ausprobieren wollen“. Denn die hohe Kunst der Rabatte zeigt sich hier nicht nur im gekonnten Arrangement der Blumen, sondern vor allem in dem Wissen um zahlreiche ungewöhnliche Blumensorten. ...

(c) Connaisseur & Gourmet 2017