Die schönsten Eckchen Deutschlands

Warum in die Ferne schweifen...

Das Graseck - Prävention im Urlaub

Das Graseck

(c) www.das-graseck.de

Das Hideaway oberhalb der Partnachklamm

Musik auf der Terrasse

(c) www.das-graseck.de

Nur wenige andere Bundesländer haben so viel zu bieten, wie Bayern: eine Metropole mit Herz und Charme, waldreiche Mittelgebirge, zauberhafte kleine Städte und Dörfer, malerische Seen, majestätische Berge, eine bodenständige Küche und ein breites Angebot an Wellness.

Kaum ein Gast kommt nur wegen einem dieser Gründe nach Bayern, für die meisten ist es das gekonnte Wechselspiel interessanter Freizeitangebote, das den Urlaub in Bayern so attraktiv macht.

Graseckbahn

(c) www.das-graseck.de

Das neue Graseck

Seilbahn

(c) www.das-graseck.de

Gerade frisch eröffnet hat dort am oberhalb von Garmisch-Partenkirchen „Das Graseck“. Wer sich erstaunt sagt „das kenn ich doch schon seit Jahrzehnten“ liegt nicht ganz falsch, denn das Graseck oberhalb der Partnachklamm hat eine lange Tradition. Schon seit 1953 bringt die älteste Kleinkabinenbahn der Welt – natürlich in erneuerten Kabinen, die Gäste, die nicht den Berg hinaufwandern konnten oder wollten, in zwei Gondeln einzeln oder in Minigrüppchen 150 Höhenmeter über grüne Wiesen und einen munter hinplätschernden Bach auf die Hochebene hinauf und später auch wieder herunter. Wer davor Höhenangst bekommt, den holt zur Not der hoteleigene Audi quattro-Shuttle nach oben. Das einstige 3-Sterne-Forsthaus präsentiert sich nach dem gründlichen Umbau, den das Ärzteehepaar Sylvia und Vincens Weingart nach dem Kauf 2014 durchgeführt hat, seit Juni 2015 rundum auf 4-Sterne-Superior-Niveau.

Ein Millionen-Projekt, der nur noch die Aussenmauern des alten Forsthauses stehen ließ. Im Zeichen der Nachhaltigkeit entstand ein Blockheizkraftwerk, das Gebäude wurde gedämmt und die Fenster dreifach verglast.Das edle Mountain Hideaway ist mit seinem dazugehörigen medizinischen Präventionszentrum einzigartig im alpinen Raum. Dabei bietet dieser Bereich ein breites Angebotsspektrum für Urlaub eingeschlossenen Vorsorgeuntersuchungen.

GAP Prevent zur Vorsorge

GAP Prevent Untersuchung

(c) www.das-graseck.de

Vor einer der schönsten und eindrucksvollsten Bergkulissen der Alpennordwand geht damit ein sekt zehn Jahren gehegter Traum der beiden Mediziner in Erfüllung, denn sie schufen damit weit mehr als ein alpines Wellnesshotel. Die Kombination mit dem medizinischen Präventionszentrum GAP PREVENT mit seinem breiten Angebotsspektrum setzte ihre Vision in die Tat um, ein exklusives Hotel an einem atemberaubenden Ort mit einem weitreichenden Angebot an qualifizierter Präventionsmedizin für alle Altersgruppen zu etablieren. Beim 2-stündigen Schnupper-Checkup, das von der PKV voll erstattet wird, können Unentschlossene schon mal testen, ob es für sie sinnvoll ist. „Durch die Inspiration unterschiedlichster internationaler Hotels und die tägliche berufliche Konfrontation mit potentiell vermeidbaren Krankheitszuständen ist unsere Idee mit den Jahren immer konkreter geworden“, betont Dr. Sylvia Weingart.


Dabei ging es ihr um Klasse statt Masse. Mit seinen 30 schönen Zimmern und einem Infinity-Relax-Pool bietet das Hotel modernsten Komfort und ein vorzeigbares kulinarisches Angebot im À la carte- Restaurant mit Terrasse. Ganzjährig wird den Hotelgästen zudem vor Ort ein abwechslungsreiches Freizeit- und Sportangebot mit Bike oder E-Bike, Wanderungen, Golfspiel und Wintersport geboten. Damit eignet sich das Hotel ideal sowohl für einen kurzen Erholungs- und Entspannungsurlaub wie für Aktivurlaub im gehobenen Hideaway. Vor dem Haus lädt ein wunderschöner Biergarten mit Schmankerln aus der Region und Panorama-Ausblick zum Verweilen ein.

Höchste medizinische Qualität

Drs. Sylvia und Vencens Weingart

(c) www.das-graseck.de

Ein ganz wichtiger Aspekt für die Weingarts ist die medizinische Vorsorge-Untersuchung. Wer sich gründlich durchchecken lassen möchte, dem steht ein erfahrenes Ärzteteam zur Verfügung. „Auf die medizinische Qualität legen wir als Ärzte selbstverständlich höchsten Wert“, betont die Hotelchefin. Konzeptionell im Vordergrund steht neben der Entspannung die Gesundheit des Hotelgastes, der vor Ort eine ganzheitliche Vorsorgemedizin in Anspruch nehmen kann, die den höchsten aktuellen wissenschaftlichen Standards entspricht.

Mit dem Präventionszentrum soll erstmals in der Region ein Diagnostik-Zentrum für ambitionierte Breitensportler entstehen.

Interdisziplinäre und ganzheitliche Medizin wird dabei durch Kooperation mit Fachärzten und Klinikärzten gewährleistet. „Doch es wird bei uns kein Hetzen von einem Termin zum nächsten geben und keine Wartezeiten oder den oft beklagten Informationsverlust zwischen den Ärzten aus den jeweiligen Fachbereichen, den das GAP PREVENT Untersuchungsspektrum ist sehr breit und deckt alle maßgebenden Bereiche ab. Neben der Qualität unseres medizinischen Präventionszentrums liegt ein großer Vorteil auch in der Zeit, die wir uns für jeden Vorsorge-Gast nehmen“, so Dr. Vincens Weingart.

Gesundheit durch Genuss

Carpaccio

(c) www.das-graseck.de

Ergänzend zum medizinischen Angebot tragen eine exquisite Kulinarik, ein umfassendes Wellness- und Sportangebot und die außergewöhnliche Lage in der Natur zur maximalen Entspannung bei. „Diese Symbiose aus Wellness, Genuss und ganzheitlicher Medizin ist ein Alleinstellungsmerkmal in der Region. Wir sind überglücklich, denn unser Konzept kommt an diesem einzigartigen Standort vor der Traumkulisse mit Schachenschloss und Dreitorspitze ganz besonders gut zur Entfaltung“, freut sich Sylvia Weingart bei der Führung durch die Anlage. Der Tag beginnt gut mit einem grünen Smoothie, den die Gäste zum Frühstück wählen können. Aus Gurke, Staudensellerie, Dill, Ingwer und Avocado zaubert Küchenchef Martin Heiland diese Vitaminbombe.

Auch sonst kocht Heiland bevorzugt saisonal und regional, stellt sich aber im a la Carte Restaurant auf die Wünsche seiner Gäste ein. Mit der Mischung aus Wellness, Vorsorge und Kulinarik ist es dem Ehepaar auf Anhieb gelungen, eine hochkarätige Jury zu überzeugen, die es mit dem Bayerischen Gründerpreis auszeichneten, einen der bedeutendsten Wirtschaftspreise Deutschlands. Geholfen, gesteht Syvia Weingart ein, hätten ihnen dabei auch ihre Eltern, als sie Anfang mit der Rundum-Erneuerung des alten Forsthauses begannen.

Wandern in heilklimatischer Umgebung

Schöne Zimmer

(c) www.das-graseck.de

Übrigens bietet Garmisch-Partenkirchen nicht nur einen atemberaubenden Ausblick auf die Gipfel der Alpen, wie Deutschlands mit 2962 Meter höchsten Berg, der Zugspitze, sondern auch eine speziell für den Ort entwickelte heilklimatische Bewegungstherapie, bei der Ärzte die Belastbarkeit prüfen und mit speziell ausgebildeten Therapeuten den richtigen Weg auswählen. Wer Schonung benötigt, spaziert durch den Ort, entdeckt die Geschichte des Werdenfelser Lands mit ihren alten Bauernhäusern und der Lüftlmalerei, museale Kultur und Wirtschaften oder genießt die Aussicht, wer seine Abwehr stabilisieren möchte, wandert auf Terrainrundwegen in die Berge.

Wer wetterfühlig ist, kann sich beim Thermoregulationstraining darauf einstellen. Doch passen Sie auf, die malerischen Wege locken auch Mountainbiker und vielleicht kommt Ihnen auch auf dem Rad der ehemalige Ski-Weltcup-Sieger Felix Neureuther entgegen, der in Garmisch-Partenkirchen lebt

Refresh your Love

Balkon

(c) www.das-graseck.de

Apropos – wenn Sie sich ab und zu fragen „Wie kommt Neues in unsere Beziehung?“, was bei langjährigen Beziehungen gar nicht unüblich ist, da sich Zweisamkeit, Sinnlichkeit und gegenseitige Aufmerksamkeit in Alltag, Stress und Gewohnheit verlieren, können Sie zum Beispiel im Graseck gegensteuern. Zum Beispiel bei der Vorsorge mit dem Wellness-Kurs REFRESH YOUR LOVE, den das kompetente Therapeuten-Paar Birgitt Hölzel und Stefan Ruzas leitet.

Die beiden Münchner sind seit mehr als 20 Jahren verheiratet und haben zwei Kinder und setzen dabei Ideen der systemischen Sexual- und Paar-Therapie um.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017