Unsere Weintipps

Bubbly - Prickelndes aus der Pfalz

Bubbly

Schon seit zwei Jahrzehnten produziert Markus Schneider in seinem Pfälzer Weingut Weine mit ungewöhnlichen und auch unverwechselbaren Namen wie "Tohuwabohu" oder "Ursprung". Mit gutem Erfolg, denn zur Kundschaft des mit seinen rund 92 Hektar zu den großen Weingütern der Pfalz zählenden Betriebs, der jährlich durchschnittlich 800.000 Flaschen Wein produziert, gehören so illustre Restaurants wie Tim Raue in Berlin, die Sylter Sansibar und Schumanns Bar in München. Auch im Ausland hat Schneider Erfolg und man findet seine Weine u.a. im Londoner Hakkasan oder im Nahm in Bangkok. Bisher fehlte dem 38-jährigen Winzer eigentlich nur etwas Prickelndes. Doch auch diese Lücke hat er jetzt mit seinem "Bubbly", einer Cuvée aus Chardonnay und Pinot Noir, geschlossen.

Die Idee dazu kam ihm bei einer Flasche Sparkling in Südafrika. Sein Sekt sollte qualitativ hochwertig sein, aber noch Trinkspaß vermitteln. Die von Hand selektiv aus den Berglagen des Weingutes geernteteten Trauben werden zunächst in kleinen Stahltanks und 500-Liter Holzfässern vergoren und liegen dann neun Monate mit dem Depot in der Flasche. Mit Frische, Eleganz und Mineralität und intensiven Fruchtaromen von Birne, Quitte und Weinberg-Pfirsich, will er keine Champagnerkopie sein, sondern ein Partydrink, ein cooler Sundowner, ein Aperitif oder Begleiter von Fisch und Krustentieren. Weitere Infos zum Weingut unter www.black-print.net.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017