Kochbücher & Küchenhilfen - für Sie gelesen und getestet

Rüther, Bitter - Der vergessene Geschmack

Fast ist er in Vergessenheit geraten. Bitterkeit- so schmeckt ja kaum noch das Leben, viel weniger die Lebnsmittel. Dabei erlebt das fast vergessene Geschmackserlebnis kulinarisch und gesundheitlich gerade eine Renaissance. Zwar haben die Wissenschaftler die meisten Bitterstoffe aus unserem Kulturgemüse fast gänzlich herausgezüchtet, doch bietet sich besonders im Süden Europas nach wie vor ein Füllhorn von Bittergemüsen und Zitrusfrüchten. Doch wir müssen gar nicht so weit gehen. Auch auf unseren heimischen Wiesen und im Wald stecken in vielen Kräutern gesunde Bitterstoffe. Das spannende Buch zeigt die unglaubliche Vielfalt an Nahrungsmitteln mit mehr oder weniger ausgeprägter Bitternote. Beginnend mit nur leicht bitteren Zutaten steigert sich der Bittergehalt von Kapitel zu Kapitel und führt Schritt für Schritt an den ungewohnten Genuss heran. Dabei kommen auch Süßspeisen und leckere Getränke, von gesunden Smoothies über Aperitifs bis zu Hochprozentigem, nicht zu kurz. Abgerundet wird das Buch durch eine »bittere« Hausapotheke. Informative Texte erklären sensorische, kulinarische und kulturgeschichtliche Zusammenhänge.

Die 37-jährige Manuela Rüther ist im Moment schwer aktiv. Oft finden wir Neuerscheinungen, an denen sie mitgewirkt hat oder die sie verfasst hat und oft überkommt uns dabei die Lust, die Bücher sofort zu lesen. Wir hoffen es geht Ihnen genauso. Manuela kochte nach dem Abitur in verschiedenen Sterneküchen und war dann nach Praktika in Zeitungs- und Zeitschriften-Redaktionen seit 2008 als selbständige Fotografin und Autorin in Köln tätig. Ihre Bilder, Geschichten und Rezepte erscheinen regelmäßig in Magazinen und Büchern sowie in ihrem Blog ELA Für ihre Arbeiten erhielt sie jede Menge Auszeichnungen wie den Journalistenpreis des deutschen Jagdschutzverbandes, den Food Feature Award und gleich mehrere Preise beim Wettbewerb Pink Lady Food Photographer of the Year.


Bitter-Trailer

bei Amazon.de bestellen

(c) Connaisseur & Gourmet 2017