Ratschläge für Musik & Oper

History of the Organ

[Pluginfehler]

Die Orgel ist eine der ältesten, komplexesten und einzigartigsten Musikinstrumente, die es überhaupt gibt. Die vierteilige Serie History of the Organ erzählt die Geschichte dieses wundervollen Instrumentes, zeigt die Schönheit des Orgelklanges, die Vielfalt der Musik, die eigens für die Orgel geschrieben wurde. Zudem offenbaren die Dokumentationen die Handwerkskunst, welche benötigt wird, um dieses komplizierte Instrument zu bauen.

Der erste Teil der Serie zeichnet die Ursprünge und die Entwicklung in der Geschichte der Orgel nach. Ausgehend vom klassisch italienischen Stil, widmet sich diese Episode auch dem goldenen Zeitalter in Spanien im 16. Jahrhundert sowie dem französischen Orgelspiel des 18. Jahrhundert. Im Teil zwei erhält die Orgel mit dem Beginn der lutherischen Reformation erstmals eine wichtige Rolle innerhalb der Kirche und eine enorme Popularität. Die Entwicklung der Orgelmusik von Sweelinck über Buxtehude bis hin zu Johann Sebastian Bach zeigt dies auf.

Die dritte Folge konzentriert sich auf die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts - das Goldene Zeitalter der Orgelmusik. Sowohl die französische als auch die deutsche Schule der Orgelherstellung wird vorgestellt und Werke von Marchand, Dandrieu and Johann Sebastian Bach werden gespielt. Die vierte Episode schlägt einen weiten zeitlichen Bogen vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart in der Schweiz und Frankreich. Dabei gab es neben musikalischen auch gesellschaftsgeschichtliche Umwälzungen, die anhand von Stücken der Komponisten Gherardeschi, Reger, Franck, Alain und Messiaen untersucht werden. Anders als bei Amazon angegeben, kann man für die edel in einer Box verpackten DVDs mit einer Spielzeit von gut dreieinhalb Stunden neben der englischen Sprache auch die deutsche oder französische Sprachversion wählen.

bei Amazon.de bestellen

(c) Connaisseur & Gourmet 2017