Heil- und Hilfsmittel - für Sie getestet

Gesundheit aus der Zirbe

Zirbenkissen

(c) gesundheitskissen.at

Die Zirbelkiefer, die auch Arbe oder Arve genannt wird, gilt als die "Königin der Alpen" und kommt in den Alpen in Höhenlagen meist zwischen 1.500 und 2.000 Metern vor und ist an das strenge Kontinentalklimas angepaßt. Sie gilt als die frosthärteste Baumart der Alpen und kann selbst Extremtemperaturen von bis −43 °C unbeschadet überstehen. Meist wächst sie im regenreichen inneralpinen Bereich auf den feuchteren Nord- und Westhängen, in dern Nordalpen hingegen auf den wärmeren Süd- und Südosthängen. Die Bäume können bis zu 1000 Jahre alt werden. Traditionell nutzt man in der Region ihr Holz wegen der lebhaften Zeichnung für Täfelungen, Bauernküchen und Schlafzimmer, aber auch für Schindeln und für Schnitzarbeiten. Im alpinen Gelände wurden auch Almhütten daraus gezimmert. In Südtirol nutzte man schon im 18. Jahrhundert Extrakte der Zirbel als Heilmittel und heute findet sie bei der Wellnessbehandlung Anwendung. In Bayern, der Schweiz und in Österreich stellt man daraus auch Kissen her, für die man speziell gehobelte Späne des Zirbenholzes als Füllmaterial verwendet, da die aus den Spänen über lange Zeit ausströmenden Öle mit dem typischen Zirbenduft für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen sollen, was aber wissenschaftlich nicht erwiesen ist. Dennoch hat sich wegen der gestiegenen Nachfrage der Preis für Zirbenholz in den letzten Jahren verdreifacht.

Ausgesprochen professionell werden Zirbenkissen und andere Produkte aus dem Alpenbaum inzwischen von Österreich produziert und vertrieben. Der junge Kärtner Daniel Abart mit seinem Startup gesundheitskissen.at bezieht sich bei seinen Produkten auf eine Studie des Joanneum Research in Graz in der Steiermark, die eine besonders wohltuende und positive Wirkung auf Kreislauf, Schlafbefinden und vegetative Regulation ergeben habe. Danach verbessert Zirbenholz die Tiefschlafphase, sorgt für eine niedrigere Herzfrequenz, stabilisiert das Kreislaufsystem, reduziert die Wetterfühligkeit und ist bakteriostatisch und antibakteriell. Auch sein durch die ausreichende Erholung in der Nacht die Herzfrequenz am Tag niedriger und man erspare sich rund 3.500 Herzschläge oder eine Stunde "Herzarbeit" pro Tag. "Wir erleben aktuell vierstellige Wachstumsraten, Bayern aufwärts - bis nach Hamburg", berichtet Abart. "Wir haben täglich über 100 Bestellungen aus Deutschland.

Abart verwendet dabei nur ausgesuchtes heimisches Zirbenholz mit vielen Harzeinschlüssen und benutzt bei der Herstellung der Zirbenholzflocken eine speziell entwickelte und patentierte Entstaubung, die einen reduzierten Staubanteil bei den Zirbenholzflocken bewirkt und ihn anch seinen Angaben stark vom Mitbewerb abhebe. Das Holz sucht er und seine Mannschaft Baum für Baum aus und sortiert dabei den hellen Randbereich, auch Splint genannt, aus, da sich darin zu wenige ätherische Öle befinden. Da Baumwolle die Wirkung der Zirbe reduziere, verwendet er für seine "Gesundheitskissen" und die anderen Bett-Produkte Bio-Leinen, der die Wirkung der Zirbe verstärke, verlängere und ergänze. Bio-Leinen ist dabei optimal klimatisierend und stets um rund 4°C kühler als die Körpertemperatur und passe sich umgehend bei Berührung an. Der kühlende Effekt im Sommer und die Wärmewirkung im Winter zeichnen es als beste Naturfaser neben Bio-Schafwolle aus, außerdem besitzt es eine extrem hohe Feuchtigkeitsauf- und abgabe.

Die Zirbenspäne wird dabei täglich frisch aus eigenen regionalen und naturbelassenen Rohstoffen in reiner Handarbeit hergestellt. Die Produkte sind ohne Feinstaub bio-zertifiziert aus PEFC-zertifizierten, luftgetrocknetem, harzreichen Premiumholz. Ein Kilo Flocken benötigt Abart, um ein Kissen 40x80 cm prall zu füllen, aber es gibt sie auch kleiner (ab 17 x 29 cm) und größer (bis 60 x 80 cm), Meist mit dabei ist auch stets das naturreine Bio-Zirbenöl, das für die Duftlampe, für die Sauna, oder auch hervorragend gegen Motten verwendet werden kann. Es wirkt auf den Menschen sehr beruhigend und verströmt einen angenehm natürlichen Duft.

bei Amazon.de bestellen

(c) Connaisseur & Gourmet 2017