Wir lieben Lebensmittel

TUTTOFOOD in Mailand

Olivenöl-Verkostung auf der TUTTOFFOD 2007

(c) Michael Ritter

0); switch ($w2dadindex) { case 0: ?>
0); switch ($w2dadindex) { case 0: ?>

Schon zum siebten Mal findet vom 6. bis 9. Mai 2019 in Mailand die im zweijährlichen Turnus stattfindende Messe TUTTOFOOD statt, die Entscheidungsträger aus der Welt der Ernährungswirtschaft in die norditalienische Wirtschaftsmetropole ruft. Die internationale Plattform für hochwertige Agrar- und Lebensmittel will dabei Synergien schaffen. Die Messe vereint das Best oft he Best des italienischen Know-hows und bietet Interessenten aus aller Welt eine ideale Plattform miteinander in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen. Doch nicht nur führende italienische Unternehmen präsentieren auf der Messe ihr Knowhow und ihre Produkte, mit Unternehmen als 32 Ländern ist TUTTOFOOD im Laufe der Jahre auch ein wichtiger internationaler Marktplatz geworden, auf dem unter anderem Unternehmen aus Spanien, Griechenland, Portugal, Großbritannien, China und den USA auf der eindrucksvollen Teilnehmerliste stehen.

Neben den namensgebenden Lebensmitteln soll – einen Monat nach der Vinitaly in Verona – in diesem Jahr auch dem Wein als wichtigen Wirtschaftsfaktor Italiens, ein eigener Messebereich gewidmet werden. Mit einer Durchschnittsproduktion um die 50 Millionen Hektoliter pro Jahr ist Italien vor Frankreich, Spanien, den USA, Australien, Argentinien und Südafrika der weltweit größte Produzent auch international gefragter Weine und produziert durchschnittlich die vier- bis fünffache Menge Deutschlands. Mit der „TUTTOWINE“ ist deshalb ein neuer in Zusammenarbeit mit UIV-Unione Italiana Vini gestalteter Messebereich entstanden, der neben den Produkten auch deren Verarbeitung präsentiert.

Mit „TUTTOKOSHER“ und „TUTTOHALAL“ berücksichtigt die Messe in neuen Bereichen auch die Produkte für die beiden wichtigen religiös geprägten Ernährungstraditionen, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte immer stärker globalisiert haben und unterstreicht damit den internationalen Charakter der Messe.

Neben der Präsentation von speziellen Delikatessen, Konserven, Nudel- und Milchprodukten, sowie Back und Süßwaren werden auch Fisch und Tiefkühlkost, sowie Fleisch- und Wurstwaren im Fokus der TUTTOFOOD stehen.

Mit der Evolution Plaza als der Treffplatz der digitalen Transformation feiert neben der Retail Plaza für den Sektor der Agrar- und Ernährungswirtschaft in diesem Jahr ein neuer wichtiger Meeting Point Premiere. Dort können Besucher aus Unternehmen mit Startups und Forschungszentren erörtern, wie und in welchem Umfang die neuen Technologien für das Wachstum ihrer Branche nützlich sein können.

Doch auch Mailand und seine sonstigen Besucher profitieren von der B2B-Messe. Mit der dritten Ausgabe von Milano Food City ist die Millionenstadt Ort eines der größten Events zum Thema Lebensmittel und Esskultur, die in diesem Jahr ihren Fokus auf das Universalgenie Leonardo da Vinci legt, der in Mailand mit seinem berühmten Abendmahl an der Wand der Refektoriums des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie eines seiner Hauptwerke und eines der wichtigsten Wandgemälde der Welt schuf. Mit einer Reihe von Events wie Gesprächen, Touren, Treffen, Kunstaustellungen, Verkostungen und kulturell-gastronomischen Erfahrungen ist das Thema während der Messe in der ganzen Stadt präsent.(MR)

bei Amazon.de bestellen

0); switch ($w2dadindex) { case 0: ?>
0); switch ($w2dadindex) { case 0: ?>

(c) Connaisseur & Gourmet 2019