Kochbücher & Küchenhilfen - für Sie gelesen und getestet

Corbin, Einmachen

Keine Frage, heutzutage ist Einkochen, Einmachen oder Einwecken wieder "in". Der Engländer Hugh Fearnley-Whittingstall ist bei uns bislang nur den Fans seiner Kochbücher bekannt oder als Inhaber des berühmten „River Cottage“ im südenglischen Devon, doch in seiner Heimat ist er schon lange eine Institution, da er sich schon früh und vehement für biologische und regional-saisonale Lebensmittel eingesetzt hat. Der angenehme Mann ist dabei ein kulinarischer Ratgeber und schafft es mit viel Hintergrundinformationen, die er gekonnt ausarbeitet, die Menschen zu begeistern. Die Fernsehsendungen mit ihm sind sehr beliebt und viele Engländer schwören auf die Produkte aus seinem riesigen Gemüsegarten.

Hugh ist es gelungen, viele andere Menschen an das "River Cottage" zu ziehen, die wie er für das Thema "gutes Essen" brennen und die ihn in den unterschiedlichen unterstützen. Einer davon ist Pam Corbin, die sich ihr Leben lang mit dem Thema Einmachen befasst und in ihrer eigenen Firma "Thursday Cottage" seit über 20 Jahre lang hochwertige, handwerklich hergestellte Konfitüren, Marmeladen, Curds und Fruchtcoulis produziert hilft dabei, es selbst einmal auszuprobieren. Heute leitet Pam vor allem die Konfitüren- und Einmach-Kochkurse in Hugh Fearnley-Whittingstalls südenglischen "River Cottage" und erklärt dort wie in ihrem Buch ausführlich die Grundlagen sämtlicher Einmachmethoden, die benötigten Utensilien und Grundzutaten.

Das Buch von Pam Corbin zeigt, was wann Saison hat, wie man die Gläser richtig füllt, sterilisiert und lagert, was wie lange haltbar ist und welche Faktoren zum Verderben führen können. Mit 75 Rezepte von einfacher Erdbeerkonfitüre oder Orangenmarmelade über Fruchtleder und Lemon Curd bis zum Schmortomaten-Ketchup, von Kapuzinerkresse-Kapern über Feigen-Mostarda bis zum Salbei-Elixier ist für jeden etwas dabei zum Ausprobieren und es kommen über die Jahre sicherlich etliche eigene Erfindungen dazu.

(c) Connaisseur & Gourmet 2017