Kochbücher & Küchenhilfen - für Sie gelesen und getestet

Braten auf Granit

ELO Granit Pfanne

(c) ELO

0); switch ($w2dadindex) { case 0: ?>

2015 waren die Antihaft-Pfannen „Granit Evolution“ von ELO die neuen Stars im Kochgeschirrmarkt. Nicht ohne Grund, denn egal ob Hobby- oder Profikoch läßt die innovative Bratpfanne mit Thermo-Touch-Technology keine Wünsche offen. Inzwischen hat ELO die Erfolgsserie auch um eine rechteckige Grillpfanne mit flachen Rand und eine runde Schmorpfanne mit hohem Rand erweitert.

Das Schöne: Mit allen Granit-Pfannen gelingen sowohl panierte Fleisch- und Fischgerichte wie vegetarische Gerichte, Mehl- und Eierspeisen perfekt. Hergestellt werden die Pfannen aus hochwertigem, geschmiedetem Aluminium und sie sind wie geschaffen für gleichmäßiges und knuspriges Braten, da die neue Thermo-Touch- Technology mit der Micro-Waben-Struktur und der deutlich fühlbaren rauen Oberfläche den Ölfilm noch besser unter dem Bratgut verteilt und gleichzeitig die Hitzefläche für fettarmes gleichmäßiges, schonendes und knuspriges Braten vergößert. Innen hat die Pfanne eine langlebige, schwarz marmorierte 3-lagige
Antihaftversiegelung, während außen die schwarzen marmorierten Flächen mit Silicon beschichtet sind. Die gleichmäßige Wärmeverteilung bis zum Rand spart nicht nur Zeit, sondern auch Energie. Angenehm liegt dabei der Stiel ist aus schwarzem Kunststoff mit Flammschutz in der Hand. Die Pfannen sind für alle Herdarten geeignet - auch für Induktion und können darüber hinaus in der Spülmaschine gereinigt werden. Mit einer Garantie von 5 Jahren sollten Sie das ruhig einmal ausprobieren.

Noch hochwertiger sind die Produkte aus der Zusammenarbeit des Unternehmens mit dem Sternekoch Johann Lafer. Getreu seinem Lebensmotto „Ein Leben für den guten Geschmack!“ hat der seit vergangenem Jahr eine eigene Lafer Collection „Johann Lafer by ELO“ aufgelegt. Die neue Serie umfasst sowohl Töpfe und Pfannen als auch clevere Küchenhelfer sowie Accessoires. Viele Hobbyköche lieben dabei die innovativen Öl-Dosierringe, die auch Johann Lafer gerne bei den Bratpfannen, Töpfen und Sauteusen seiner Kollektion integriert hat. Die Töpfe bestehen aus hochwertigem 3-lagigem Mehrschichtmaterial, das für eine gleichmäßige Verteilung
der Wärme bis zum Rand sorgt.
Lafer und ELO sind sich dabei hinsichtlich der Perfektion einig. Beiden liegt die qualitätsbewusste und gesunde Ernährung am Herzen. Johann Lafer hat damit „nach über 30 Jahren Kocherfahrung, endlich einen Partner gefunden, der mich versteht und meine Wünsche umsetzt“. Umgesetzt hat es ELO nach den Beobachtungen seines Chefs Marcus Grünewald, der Johann Lafer schon immer beim Kochen in seinem Restaurant auf der Stromburg in die Töpfe schaute, da sein Unternehmen nur einen Steinwurf davon entfernt ist.

Die 58-jährige Petra Reski stammt aus dem de im Ruhrgebiet gebore, studierte Romainistik und Sozialwissenschaften in Trier, Münster und Paris, absolvierte die Henri-Nannen-Schule, begann beim Stern und lebt inzwischen seit einem guten Vierteljahrhundert in Venedig. Schon seit 1989 schreibt sie über Italien, darunter für die Neue Züricher Zeitung und die FAZ - und immer wieder über das Phänomen der Mafia und wurde für ihre Reportagen und Bücher mehrfach ausgezeichnet, in Deutschland als "Reporterin des Jahres" und mehrfach für den renommierten Kisch-Preis nominiert. In ihrer italiensichen Wahlheimat erhielt sie für ihr Antimafia-Engagement den Premio Civitas und den Amalfi-Coast Media Award. Ihr Krimi liest sich flüssig und auf hohem Niveau und zeigt die richtige Mischung aus Fiktion mit einem gerüttelt Maß an darin eingestreuten brisanten Fakten.

bei Amazon.de bestellen

0); switch ($w2dadindex) { case 0: ?>

(c) Connaisseur & Gourmet 2017